Startseite > Uncategorized > Fame Baphomet 5 aka Mayones BE-5

Fame Baphomet 5 aka Mayones BE-5

Musik machen ist teuer. So manchen Equipment-Kompromiss schleppt man teils Jahre mit sich herum. In meinem Fall handelte sich um einen Billig-Bass mit pfeiffenden Tonabnehmern, null Fundament und einem Batterie-Verbrauch von einem 9V-Block pro Session.

Also dachte ich mir, bevor ich weiter wöchentlich Batterien kaufen gehe, kann ich mir auch gleich ein gescheites Instrument leisten. Ist auf Dauer billiger und macht qualitativ mehr Sinn.

Urspünglich wollte ich einen dieser hippen Schecter-Bässe haben. Schecter bauen diese hübschen Bling-Bling Instrumente, deren Optik förmlich schreit „kauf mich“.

Zum Glück habe ich mich zusammengerissen und bin zum Musicstore gefahren, um mir selbst ein Bild zu machen. Dort angekommen traf ich einen jungen Burschen namens Helge Jansen an – seines Zeichens Ex-Bassist von 10 Fold B-Low – und im Rahmen eines Studien-Projektes als Aushilfe vor Ort.

Während ich schon wieder knausrig wurde und mir die Billig-Bässe anguckte, fragte Helge ob er mir helfen könne. Zum Glück bejahte ich, denn sonst wäre mein Einkauf vermutlich anders ausgefallen.

Nachdem ich ihm schilderte, welche Anforderungen ich so hätte ( Metal, tight, fett, auf die Nuss 😀 ) reichte mir der Meister einen Fame Baphomet. Handgemacht aus dem Mayones-Werk, Kostenfaktor metal-tight-fette 666.- Euros, wertiges Holz, wunderbar bespielbarer Hals.

Was soll ich sagen? Liebe auf den ersten Blick. Das schwere Holz schwingt bei jedem Ton spürbar mit, die Tonabnehmer übertragen laut und sauber und der Sound ist knackig und frisch.

Ich äusserte relativ direkt meine Kaufabsichten und drehte noch mal eine Runde. Meine Gewissensbisse ob des Preises konnte ich dann dennoch schnell abschütteln. So ein wertiges Instrument bekommt man nicht ein Leben lang für diesen Kurs, aber man wird ein Leben lang was davon haben. Ausserdem kostet das Teil mit Mayones-Logo oben drauf woanders das doppelte. Also schwang ich mich wieder nach oben und nahm das Ding mit.

Wenn demnächst mein Hartke Bass Attack Preamp ankommt, poste ich euch mal ein paar Soundsamples.

David

Advertisements
Kategorien:Uncategorized
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: